Demnächst >> Diese Woche

Seite 1 von 2 Vorwärts, Schnelltaste +

Zertifikatsprüfung telc Deutsch B1 - B2 Beruf


Beginndatum: 14.02.2019

Anmeldeschluss: 14.12.2018


Kursdetails und Terminübersicht
Bestellen
Sofort zur Anmeldung

grün
Nach oben

Grundkurs Geschichte Teil 8 - „Der Preis der Freiheit"? (A. Wirsching) Die Herausforderungen der Globalisierung in einer neuen Welt-Un-Ordnung, 1990 – heute

Ende der 1980er Jahre deutete sich mit Glasnost und Perestrojka ein großer Wandel an, der mit dem Zusammenbruch der sozialistischen Staaten in Europa endete. Für Deutschland bedeuteten die Jahre nach 1989 die Wiedervereinigung - nicht ohne Konflikte. Und ein schon überwunden geglaubter Nationalismus veränderte in zwischenstaatlichen und in innerstaatlichen Kriegen die europäische Landkarte, ergänzt durch die Erweiterungsrunden der EG zur EU.
Weltweit begann die dritte Phase der Globalisierung mit einer nie gekannten Technisierung und auch Mobilisierung von Menschen und Kapital, zum Teil unter Beseitigung vieler Regelungen und Schutzbestimmungen, vielfach im Namen des Neoliberalismus.
Krisen, innerstaatliche soziale Verwerfungen, eine weltweite Migration, zum Teil mit Abwehrhaltungen („Rechtspopulismus“), werden als Folgen der Globalisierung interpretiert: Neue Formen des Terrorismus bedrohen oder verunsichern viele Menschen.
Der Kurs bildet eine eigenständige Einheit. Vorkenntnisse oder die Teilnahme an einem der früheren Kurse werden nicht vorausgesetzt!

Für Kopien/Materialien sind € 3,00 beim Kursleiter zu bezahlen.


Beginndatum: 13.02.2019


Kursdetails und Terminübersicht
Bestellen
Sofort zur Anmeldung

grün
Nach oben

Religion und Politik im 20./21. Jahrhundert

Religion gilt in den meisten westlichen Staaten als Privatsache. Religionsfreiheit, ggf. auch Freiheit von Religion gelten für viele Menschen als Selbstverständlichkeit. Erweitert man den Blickwinkel, so könnte gesehen werden, dass es weltweit mehrere Tendenzen gleichzeitig gilt.: Zurückdrängung von Religion und Glaubensinstitutionen wie Kirchen, Renaissance von Frömmigkeit und religiösem Eifer bis hin zum religiösen Fanatismus und religiös begründetem Extremismus, die wiederum als Gefahr für die „offenen Gesellschaften“ gesehen werden.
Verschiedene Trends und Entwicklungen der letzten 100 Jahre sollen in diesem Kurs dargestellt und diskutiert werden.
Vorkenntnisse oder etwa die Teilnahme am Funkkolleg werden nicht vorausgesetzt!

Für Arbeitsmaterialien (Kopien) sind € 3,00 beim Kursleiter zu bezahlen


Beginndatum: 13.02.2019


Kursdetails und Terminübersicht
Bestellen
Sofort zur Anmeldung

grün
Nach oben

Landesgeschichte Hessens und Thüringens – Von den Anfängen bis zur Gegenwart

Die beiden Länder Hessen und Thüringen verbindet eine lange gemeinsame und nachbarschaftliche Geschichte. Daran erinnert heute noch das Wappentier, der rot-weiß gestreifte Löwe oder zahlreiche Städtepartnerschaften wie zwischen Marburg und Eisenach. 1247 entstand nach dem thüringisch-hessischen Erbfolgekrieg die Landgrafschaft Hessen. Die heilige Elisabeth, Martin Luther oder Johann Wolfgang von Goethe sind nur einige der Personen, die die Geschichte beider Länder prägten. Nach dem zweiten Weltkrieg zerschnitt der Eiserne Vorhang benachbarte Regionen und alte Kulturräume. Seit der Wiedervereinigung gibt es wieder zahlreiche wirtschaftliche, politische und kulturelle Verbindungen zwischen den beiden Bundesländern. Der Kurs beleuchtet in zehn thematischen Einheiten die Geschichte Hessens und Thüringens. Gemeinsamkeiten und Unterschiede werden an verschiedenen Beispielen herausgearbeitet. Den Abschluss bildet eine Exkursion nach Marburg zu den Stätten der gemeinsamen Landesgeschichte.

Themen:
1. Aus dem Nebel der Geschichte.
Chatten, Römer und Thüringer in Antike und Frühmittelalter

2. Getrennte Wege.
Hessen und Thüringen im Mittelalter.

3. Beginn der Neuzeit.
Reformation und Gegenreformation.

4. Landgrafen und Herzöge.
Thüringische und hessische Staaten im 17. und 18. Jahrhundert.

5. Von Jena zur Paulskirche.
Fremdherrschaft, Nationalbewegung und Revolution.

6. Verfassungskrisen, Kriege und das Ende Kurhessens
1848-1871.

7. Zwischen Gründerboom und Niederlage.
Kaiserreich und Erster Weltkrieg.

8. Zeitalter der Extreme.
Hessen und Thüringen während Weimarer Republik und Nationalsozialismus.

9. Getrennte Nachbarn.
Vier Jahrzehnte deutsche Teilung.

10. Ungleiche Brüder?
Entwicklungen seit 1990.


Beginndatum: 11.02.2019


Kursdetails und Terminübersicht
Bestellen
Sofort zur Anmeldung

grün
Nach oben

Ein Spaziergang mit Hrabanus Maurus


Beginndatum: 15.02.2019


Kursdetails und Terminübersicht
Bestellen
Sofort zur Anmeldung

grün
Nach oben

2) Der Sternenhimmel über Fulda

Sternenführung zum Valentinstag bei klarem Himmel


Beginndatum: 14.02.2019


Kursdetails und Terminübersicht
Bestellen
Sofort zur Anmeldung

grün
Nach oben

Plötzlich und unerwartet ... (was ist in einem Todesfall zu tun?)

Bei dieser Veranstaltung werden ausführlich Informationen darüber gegeben, welche Formalitäten bei welchen Ämtern oder Dienststellen zu erledigen bzw. welche Dokumente für das Begräbnis erforderlich sind. Es werden auch die verschiedenen Formen und Möglichkeiten der Bestattung, der Gestaltung von Trauerfeierlichkeiten, die Auswahl eines Sarges oder einer Urne, Überführung und alle damit verbundenen Kosten angesprochen.


Beginndatum: 15.02.2019


Kursdetails und Terminübersicht
Bestellen
Sofort zur Anmeldung

grün
Nach oben

Führung Alten- und Pflegeheim Haus Emmaus

Das Evangelische Alten- und Pflegeheim Haus Emmaus befindet sich am Frauenberg unterhalb des bekannten Franziskaner Klosters. Als evangelische Einrichtung der Diakonie bietet es in seinem Gebäude aus der Gründerzeit umfangreiche Pflege- und Betreuungsleistungen für insgesamt 45 Damen und Herren in stilvollem Ambiente an.
Eine leitende Mitarbeiterin steht bereit, um Interessierte die Einrichtung zu zeigen und über die Konditionen sowie den Ablauf eines Einzugs zu informieren.

Anmeldung: Tel.: 9 02 11-0


Beginndatum: 13.02.2019


Kursdetails und Terminübersicht
Bestellen
Sofort zur Anmeldung

grün
Nach oben

Führung Mediana Pflegestift

Das Pflegestift Mediana ist eines der bundesweit ersten Häuser, welches nur nach Hausgemeinschaften organisiert ist. In familienähnlichen Kleingruppen von 10-12 Personen werden die Bewohner gepflegt, betreut und begleitet. Dieses Konzept orientiert sich an den Ressourcen und Kompetenzen der älteren Menschen. Ziel ist die umfassende Teilhabe am Leben mit soviel Alltagsnormalität wie möglich. Innerhalb der Führung besteht auch die Möglichkeit, einen Einblick in eine dieser 15 Hausgemeinschaften zu nehmen.
Bei einem Rundgang lernen Sie die unterschiedlichen Hausgemeinschaften kennen und anschließend steht die Heimleitung für die Beantwortung von Fragen zur Verfügung.
Anmeldung unter Tel.: 0661 25 05 14 02 oder E-Mail: andrea.briselat@mediana.de

Das Pflegestift ist mit der Stadtbuslinie 4, Haltestelle Rangstraße (Martin-Luther Platz), zu erreichen.


Beginndatum: 12.02.2019


Kursdetails und Terminübersicht
Bestellen
Sofort zur Anmeldung

grün
Nach oben

Gut in Form - Effektives Ganzkörpertraining

Bewegung ist eine wichtige Voraussetzung um fit und gesund leben zu können. Ein bunter Bewegungsmix bis zur aktiven Entspannung trägt dazu bei Stärke aufzubauen, Mobilität zu entwickeln und Gesundheit zu erhalten.


Beginndatum: 12.02.2019


Kursdetails und Terminübersicht
Bestellen
Sofort zur Anmeldung

grün
Nach oben
Seite 1 von 2 Vorwärts, Schnelltaste +