BO10108T UNESCO Weltnaturerbe "Grube Messel" - Pompeji der Paläontologie und Klimazeuge ersten Ranges -

Beginn Sa., 17.07.2021, 07:45 - 18:00 Uhr
Kursgebühr 48,00 € bei 15 Personen, An- und Abfahrt mit der Bahn, Führung und Eintritt
Dauer 1 Termin
Kursleitung Dr. Markus Vonderau

In der Nähe der Gemeinde Messel bei Darmstadt befinden sich heute die Ablagerungen eines ehemaligen Süßwassersees, der dort vor etwa 49 Millionen Jahren existierte. Die Ablagerungen enthalten Fossilien, deren Erhaltungszustand weltweit einmalig ist. Nach dem Aussterben der Dinosaurier begannen sich zu dieser Zeit die Säugetiere explosionsartig zu entwickeln. Neben einzigartigen Funden von Wirbeltieren, bei denen zum Teil noch Hautschatten oder auch Magen- und Darmreste zu finden sind, werden hier auch Pflanzen und Insekten gefunden.

Die Qualität der herausragenden Funde ermöglicht es, ein sehr präzises Bild über die Lebensweise und auch über die Fortbewegung der einzelnen Tierarten zu erstellen. Ebenfalls gibt die Grube Messel Aufschluss über die Kontinentaldrift und das Klima zu der damaligen Zeit .
Die frühe Stammesgeschichte und die Entwicklung vieler Tier- und Pflanzengruppen werden hier bestens dokumentiert. Keine andere Fundstelle auf der Erde, in der Fossilien dieses Alters gefunden werden, liefert so umfassende Informationen wie die Grube Messel. Die Grube Messel wurde am 8. Dezember 1995 von der UNESCO als Weltnaturerbe der Menschheit erklärt.
"Einmal selbst sehen ist besser als hundert Neuigkeiten hören" (aus Japan).

Abfahrt 08.08 Uhr




Zu diesem Kurs sind keine Orte verfügbar.

Termine

Datum
17.07.2021
Uhrzeit
07:45 - 18:00 Uhr
Ort
Treffpunkt: Informationsstand am Bahnhof